Näher zu dir

Da nun die Kinder an Fleisch und Blut Anteil haben, ist er gleichermaßen dessen teilhaftig geworden, damit er durch den Tod den außer Wirksamkeit setzte, der die Macht des Todes hatte, nämlich den Teufel, und alle diejenigen befreite, die durch Todesfurcht ihr ganzes Leben hindurch in Knechtschaft gehalten wurden. (Hebräer Kap. 2, Verse 14-15; Schl2000)

Christus zerstörte die Macht des Teufels

Das heutige Bibelwort gibt uns eine Antwort auf die Frage, warum der Sohn Gottes Mensch geworden ist. Er hat Fleisch und Blut angenommen, um sterben zu können. Nur durch den Tod, den Er am Kreuz erlitten hat, konnte Er den Teufel besiegen und Menschen aus dessen Macht befreien.

Dieser Kampf des Herrn Jesus gegen Satan wird in der Geschichte von David und Goliath bildlich dargestellt. Nachdem David den Riesen mit einem Stein aus seiner Schleuder zu Fall gebracht hatte, nahm er das Schwert Goliaths und tötete ihn damit. Er besiegte den Feind mit dessen eigener Waffe.

Die Waffe des Teufels ist der Tod. Mit der Tatsache, dass die Menschen wegen ihrer Sünden sterben müssen, flösst er ihnen Furcht ein und hält sie so unter seiner Gewalt. Um dieser Not der Menschen zu begegnen, ist der Herr Jesus auf die Erde gekommen. Er – der als Einziger nie gesündigt und deshalb den Tod nicht verdient hat – ist am Kreuz gestorben und drei Tage danach auferstanden. Dadurch hat Er Satan mit dessen eigener Waffe geschlagen.

Nun befreit Er alle, die an Ihn glauben, aus der Macht Satans. Weil Er am Kreuz die Strafe für ihre Sünden getragen hat, hat der Tod für sie seinen Schrecken verloren. Als Folge davon hat der Teufel keine Waffe mehr, um sie unter seiner Gewalt zu halten. Sie sind frei, um Gott zu dienen und dem Erlöser von Herzen für die Befreiung zu danken.

Der Kalender «Näher zu Dir» ist auch als App erhältlich.
Diesen Kalender können Sie hier bestellen.
Beröa-Verlag

Nach oben