Hananja

Und es geschah, als die Mauer gebaut war, da setzte ich die Türflügel ein; und die Torhüter, Sänger und Leviten wurden in den Dienst gestellt. Und ich gab meinem Bruder Hanani und Hananja, dem Obersten des Tempelbezirks, den Oberbefehl über Jerusalem; denn er war ein zuverlässiger Mann und gottesfürchtiger als viele [andere]. ( Nehemia 7,1-2; Schl2000)

Hananja

Die Bibel berichtet uns nur wenig über Hananja. Aber was sie uns über diesen gläubigen Zeitgenossen Nehemias sagt, ist lehrreich und beispielhaft für uns.

Er war ein sehr treuer Mann. Wir wissen nicht, wie er gelebt und was er getan hat. Aber er erwies sich Gott und den Menschen gegenüber als sehr treu. Weil Gott diese Eigenschaft an ihm schätzte, liess Er es in seinem Wort aufschreiben. Treue zeigt sich darin, dass wir an der Wahrheit festhalten und bereit sind, dem Wort Gottes ohne Einschränkung zu gehorchen. In allen Lebensbereichen ist Treue unerlässlich: in der Ehe, in der Familie, im Beruf, im Volk Gottes und im Dienst für den Herrn. Treue Glaubende sind zuverlässig und vertrauenswürdig.

Hananja war gottesfürchtig vor vielen. Auch dieses Merkmal zeichnete ihn besonders aus. Es gab andere im Volk Gottes, die Ehrfurcht vor dem Herrn hatten und Ihm gefallen wollten. Aber Hananja übertraf sie darin. Er unterstellte sich der Autorität Gottes und nahm alles ernst, was der Herr in seinem Wort gesagt hatte. Echte Gottesfurcht, die nichts tun möchte, was Gott missfällt, prägte sein Verhalten und seine Kontakte mit den Mitmenschen. Er verabscheute die Sünde und mied bewusst das Böse.

Wir leben am Ende der Gnadenzeit, wo viele Christen kaum noch nach Gottes Willen fragen. Da spornt uns das Beispiel von Hananja zu einem treuen und gottesfürchtigen Leben an.

 

Nach oben