Der gute Kampf des wahren Glaubens

Der gute Kampf des wahren Glaubens

Die Wiedergeburt wird z.B. im Johannesevangelium beschrieben Kap. 3, Verse 3-7

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, zu dem du auch berufen bist und worüber du das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen abgelegt hast. (1.Timotheus Kap. 6, Vers 12)

Nur äußerlich ein Christ?

In 2. Timotheus Kap. 3 beschreibt der Apostel Paulus unter der Leitung des Geistes Gottes, wie sich die Menschen in der letzten Zeit des Christentums verhalten werden. Wenn wir dieses Kapitel lesen, wird uns schnell klar, dass die Darstellung des Apostels ein Bild unserer Zeit abgibt.
 

Die Aufzählung der vielen negativen Merkmale wird durch ein entscheidendes Kennzeichen abgeschlossen: Die meisten Menschen in der Christenheit haben nur eine Äußere religiöse Form, besitzen aber kein Leben aus Gott. Sie nennen sich Christen, gehen ab und zu in einen christlichen Gottesdienst, aber ihr Verhalten verleugnet die Kraft des göttlichen Lebens. Weder Gehorsam noch Bruderliebe wird sichtbar, weil eine echte Glaubensbeziehung zum Herrn Jesus Christus fehlt. Es ist nur ein Äußeres Bekenntnis zum christlichen Glauben vorhanden.
 

In der heutigen Zeit werden wir zweifellos mit dieser traurigen Tatsache konfrontiert. Da stellen sich uns zwei Fragen:

* Gehören wir vielleicht zu diesen Menschen, die nur äußerlich Christen sind? Dann fehlt uns das Wichtigste, die Wiedergeburt. Ohne persönlichen Glauben an den Erlöser Jesus Christus gehen wir ewig verloren, weil wir nicht vom neuen Wiedergeboren sind (2. Korinther Kap. 5, Vers 17; vgl. Römerbrief 7,6; 8,6; Eph 2,10 & Gal 6,15).

* Sind wir uns als wahre Kinder Gottes der Gefahr bewusst, die von Menschen ausgeht, die sich rein formell zum Christentum bekennen? Wir können uns vor ihrem negativen Einfluss nur schützen, wenn wir uns bewusst von ihnen abwenden.

Die Hände lege niemand schnell auf, mache dich auch nicht fremder Sünden teilhaftig; bewahre dich selbst rein! (1.Timotheus 5,22)

Warnung vor verführerischen Irrlehrern

→ vgl. 1.Joh 4,1-5; 1.Joh 2,18-23; 2.Pt 2,1-3

Denn viele Verführer sind in die Welt hineingekommen, die nicht bekennen, daß Jesus Christus im Fleisch gekommen ist – das ist der Verführer und der Antichrist. Seht euch vor, daß wir nicht verlieren, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangen! Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre des Christus bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und grüßt ihn nicht! Denn wer ihn grüßt, macht sich seiner bösen Werke teilhaftig. (2.Johannes 1, Verse 7-11)

Welche Menschen sind es, die die Wahre Lehre Jesus Christus, nicht haben?

z.B. in Deutschland; Die Mormonen, Zeugen Jehovas, die Evangelische Kirche & die Katholische Kirche.

 

 

Nach oben